Projekt Strassengalerie

Die sehr lebendige Kunstszene mit etwa 25 am Ort lebenden Kunstschaffenden präsentiert sich schon seit den 1990er Jahren im Ort mit verschiedenen Aktionen der Öffentlichkeit.


Im Frühsommer 2021 startete ein neues Corona-konformes Kunst-Projekt, die „Straßengalerie Riegel“, die wir mit Unterstützung der Gemeindeverwaltung im Ort etablieren konnten.  Bisher sind an 30 Ausstellungsorten sind 40 Arbeitenzu sehen.

Zurzeit sind einige der auswählbaren Werke im Rathaus Riegel im Original zu sehen.

Unten sehen Sie einen Auswahlkatalog.  Klicken Sie auf die Galerie, dann sehen Sie alle Bilder unverzerrt und vollständig.
Die Künstler sind unter den Bildern genannt.

So sieht die Strassengalerie aus,  hier mit einer Arbeit von Michelle Hothum.

Wir geben Hausbesitzern die Möglichkeit an einer Open Air Galerie, der „Straßengalerie Riegel“ teilzunehmen. Sie stellen uns an ihrer Hausfassade eine passende Fläche zur Verfügung und bekommen für den Zeitraum von ca. 2 Jahre ein, großflächiges, auf Aluminium-Dibond-Tafeln gedrucktes, wetterfestes Kunstwerk eines Riegeler Künstlers, zur Anbringung und Präsentation an ihrem Haus.
Die Auswahl des Künstlers und der Arbeit kann über unseren Online-Katalog (den wir auf unserer Internetseite vorstellen) ausgesucht werden.
Dort werden dann auch die Sponsoren, die bereits angebrachten Arbeiten und der Ausstellungsplan ausgewiesen.
Um auf dieses Projekt aufmerksam zu machen, werden wir mit der regionalen Presse zusammenarbeiten.

Die Straßengalerie soll etwas lebendiges werden. - Sie soll ständig wachsen und sich verändern. Je mehr Hausbesitzer teilnehmen, umso interessanter wird ein Bummel durch diese Galerie und unsere Gemeinde Riegel!
QR-Codes an jedem ausgestellten Objekt sollen Hinweis auf den Künstler, die Arbeit und einen Link auf seine Internetseite geben.
Es gibt im Ort, bereits jetzt, an verschiedenen Plätzen aufgestellte Figuren und Skulpturen von Riegeler Künstlern, die in das Projekt eingebunden werden sollen.
Der Ansporn dabei, ist eine anspruchsvolle Lebendigkeit der Open-Air-Galerie. Sie soll ständig im Umbruch sein. Sei es durch Arbeiten, die von uns vermittelt werden, oder auch Ankäufen von Privatpersonen, die im Freien aufgestellt und mit integriert werden.
Die Maxime ist, die Arbeiten müssen von in Riegel lebenden Künstlern sein.
Wir möchten damit auch die Gemeinde unterstützen, Riegel als „künstlerisches Tor zum Kaiserstuhl“ zu etablieren.

Über die Ausstellung und die Straßengalerie möchten wir möglichst viel Aufmerksamkeit auf den Ort Riegel und die in Riegel lebenden Künstler lenken und natürlich so auch (Kauf-) Kontakte generieren.


FAQ

Wer bezahlt die Bilder?
Finanziert das Ganze über Sponsoring, wobei gerne der Hausbesitzer auch seine Tafel sponsorn darf.

Wie lange hängen die Bilder?
ca. 2 Jahre

Wer bringt sie an?
Anbringen muß der Hausbesitzer sie aus rechtlichen Gründen selbst.
Er kann aber mit Mithilfe rechnen, gegebenenfalls mit dem Bauhof (mit dem Hubwagen).

Müssen Löcher in die Fassade gebohrt werden?
Es müssen 4-6 kleine (ca. 6mm) Löcher in die Fassade. Die Tafeln werden mit Distanzhalter befestigt, sodass für eine Hinterlüftung gesorgt ist. Der qm Tafel wiegt ca. 4 kg .

Wann startet die Aktion?
Im Juni 2021 wurden die ersten Tafeln aufgehängt. Zum Jahresende ist die 2. Aufhängung geplant.

Kann ich nach dem Start des Projektes noch ein Bild aussuchen?
Ja, Sie können auch später noch ein Bild für Ihre Fassade auswählen.

Werden die Bilder direkt auf die Fassade gemalt?
Nein,  die Bilder werden auf Alu-Dibond-Platten gedruckt.

Hier finden Sie die Ausstellungsplätze

 

Wir bedanken und herzlich bei den Unterstützern dieses Projektes